Eiscreme in Maßen kann helfen, den Heißhunger zu stillen und den süßen Zahn zu pflegen. Aber was kann passieren, wenn Sie Ihre Liebe zu dieser köstlichen Nachspeise regelmäßig ein bisschen zu weit treiben? Wie Eat This, Not That! zeigt, gibt es einige gute Folgen, wie zum Beispiel eine bessere Laune. Es geht auch nicht nur um den Zuckerrausch. Da Eiscreme viele Kohlenhydrate enthält, können Sie davon ausgehen, dass Sie sich dank eines Anstiegs des Serotoninspiegels, eines Neurotransmitters, der dazu beiträgt, dass Sie sich fröhlicher fühlen, glücklicher fühlen. Auch Ihre Muskeln können an Kraft gewinnen, denn wie sich herausstellte, kann der Zucker in Ihrer Schale Eiscreme den Proteinabbau stoppen und Ihnen einen Schub geben. Überraschenderweise heißt es in dem Artikel auch, dass eine Studie herausgefunden hat, dass Eiscreme möglicherweise die Fruchtbarkeit fördert. Wer hätte das gedacht?

Leider überwiegen die Nachteile des übermäßigen Verzehrs von Speiseeis gegenüber den Vorteilen. Alle üblichen Verdächtigen sind dabei: eine höhere Wahrscheinlichkeit, überschüssiges Bauchfett mit sich herumzutragen und mit Fettleibigkeit zu kämpfen, sich müde zu fühlen, ein Risiko für Herzkrankheiten zu haben, aufgebläht zu sein, Hirnnebel zu haben und die Gefahr, süchtig zu werden. SFGate erwähnte auch, dass die Laktose in Speiseeis für Menschen mit einer Intoleranz ein Problem darstellen kann. Es ist zwar wichtig, bewusst zu essen, aber vergessen Sie dabei nicht, Ihr Eis zu genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.